Tag 9: Eine Geschichte zu schreiben fällt nicht schwer, sie zu überarbeiten…

Logo-Font
Illustriert von Colin M. Winkler

Hallo Zusammen,

habe mich jetzt doch entschlossen, die Überarbeitung von ‚BioGenesis Zero‘ vorzuziehen, um mich wieder etwas ins Schreiben einzugrooven. Ich hatte die Geschichte selbst von Juli bis Oktober letztes Jahr geschrieben und danach an eine Lektorin gegeben. Zurück kam ein Berg an Anmerkungen, die mich erstmal etwas erschlagen haben. Doch jetzt mit dem notwendigen Abstand geht es eigentlich ganz gut wieder voran.

Vorneweg sei erwähnt, dass ich die Geschichte bewusst als Experiment gesetzt hatte: Ich wollte testen, ob ich über einen längeren Zeitraum an einer Geschichte bleiben kann. So hatte ich mir als klares Ziel festgelegt, dass ich mindestens 500 Worte pro Tag schreiben wollte und mindestens 70.000 Worte insgesamt. Es wurden am Ende über 90.000 Wörter und die Geschichte wuchs und entwickelte sich.

Am Anfang hatte ich nur die Idee, einer Welt, in der Allergien dazu geführt haben, dass niemand mehr ohne Atemmaske auf die Straße gehen konnte und wie sich so eine Welt über Jahre entwickelt hat. Dann hatte ich mir einen ganz groben Handlungsfaden und 3 Protagonisten zurecht gelegt und einfach ohne weitere Vorbereitungen losgeschrieben. Um den Druck zu halten – weil ganz ohne Druck fallen mir solche Schreibprojekte oft schwer – habe ich das Ergebnis des Vortags dann gleich immer im Blog veröffentlicht und so einen Blogroman daraus gemacht.

Am Ende ist aber dann deutlich mehr aus dem Ganzen geworden und nicht nur der Umfang ist explodiert. Auch die Handlung hat Kapriolen geschlagen und so ist der wichtigste Schritt bei der Überarbeitung, der Geschichte einen klareren roten Faden zu verpassen und auch die Charaktere noch weiter auszuführen und miteinander interagieren zu lassen.

Und an dieser Stelle sitze ich gerade und versuche, jetzt alle Korrekturen und Anmerkungen der Lektorin durchzugehen und Lösungen dafür zu finden. Bisher läuft es ganz gut. Mein Ziel ist es, den nächsten Überarbeitungslauf bis Ende der Woche abzuschließen und danach Testleser zu suchen.

Wer die unbearbeitete Originalgeschichte lesen möchte findet sie übrigens immernoch auf dem dafür eingerichteten Blog. Wer noch warten kann und will, kann mir hier im Blog folgen, bzw. findet Ihr den Status der Überarbeitung in der Sidebar auf der Startseite hier.

In jedem Fall wünsche ich Euch weiterhin viel Spaß und einen tollen Restsonntag!

Keep on listening (and reading! 😉 )

Euer Falk

Teilen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


WordPress spam blockiert CleanTalk.